2014


Bild "Aktuelles:IME-Weihnachtsmarkt-2014-HB.jpg"Ein großer Erfolg war der 3. Kreativ-Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochende 2014 im Industrie-Museum Ennepetal. Die Stände auf dem Freigelände und im Saal des Backsteingebäudes waren außerordentlich gut besucht.
Unser Dank gilt Manfred Henning und Anke Bilstein-Blaufelder stellvetretend für alle Organisatoren.





Bild "Aktuelles:IME-Barbara-Feier-2014-HB.jpg"Wieder sehr gut besucht war die traditionelle Barbara-Feier am 6. Dezember 2014 im Industrie-Museum Ennepetal.
Ein Programmpunkt neben dem Verlesen der Legende von der Heiligen Barbara war ein unterhaltsamer Rückblick auf das Jahr 2014 von Rainer Finke und Horst Berens.







Zum Tag der offenen Tür am 5. Oktober2014 konnten wir neben erneut zahlreichen Besuchern auch eine Gruppe der "Leobener im Revier" (Absolventen der Montanuniversität Leoben/Steiermark, die heute im Ruhrgebiet leben) und eine chinesische Delegation des Deutsch-Chinesischen Kooperationsbüros für Industrie und Handel Nürnberg begrüßen.

"Jungs und Männer" trafen sich am 20. September 2014 im Industrie-Museum Ennepetal zum traditionellen Gießen von Zinnfiguren.

Am 14. September 2014 wurden aus Anlass des Tages des offenen Denkmals (zentrales Motto: "Farbe") die Industrielandschaften des Gevelsberger Künstlers Jürgen Unger erstmals im Industrie-Museum Ennepetal gezeigt. Hier einige Impressionen von der Eröffnung der Ausstellung mit ca. 60 Gästen:
 
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-1.jpg
Bilder von Jürgen Unger in der Halle des Industrie-Museums
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-2.jpg
Musikalische Untermalung durch Mitglieder der Blues-Band Majorminor
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-3.jpg
Besucher der Ausstellungseröffnung
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-4.jpg
Eröffnung durch Prof. Döpp
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-6.jpg
Grußwort von Herrn Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen
2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Denkmaltag-7.jpg
Eröffnung durch den Künstler Jürgen Unger

 
 

Bild "Aktuelles:2014-Industrie-Museum-Ennepetal-Meilerwoche.JPG" Am 6. und am 13./14. September 2014 beteiligte sich das Industrie-Museum Ennepetal mit einem Informationsstand und einer mobilen Gießerei an der traditionellen Meilerwoche im Hülsenbecker Tal.

Bild "Aktuelles:Industrie-Museum-Ennepetal-Fuchs-THL.png"Das Industrie-Museum Ennepetal hat nun auch einen eigenen Fuchs!

Seit dem 19. August 2014 thront er auf dem ehemaligen Pförtnerhaus.

Seine Farbgebung ist an die Farben vom flüssigem und erstarrendem Gußeisen angelehnt.

Das Museum ist damit Teil der Initiative
"Fuchsination - Ein Markenzeichen erobert Ennepetal!".

12. August 2014: Der Gevelsberger Künstler Jürgen Unger übergibt der Stiftung Industrie-Kultur Ennepetal ca. 40 seiner Werke mit Industrielandschaften aus der Region. Eine Auswahl der Bilder wird anläßlich des Tages des offenen Denkmals am 14. September 2014 im Industrie-Museum Ennepetal gezeigt. Später sollen die Werke auch dauerhaft im Museum ausgestellt werden.

Am 16. Juli 2014 besuchte eine Gruppe der Heimatstube Sprockhövel das Industrie-Museum Ennepetal.

Bild "Aktuelles:IME-NRW-Tag-2014_Detlef-Lange.jpg"Am 28. und 29. Juni 2014 präsentierte das Industrie-Museum Ennepetal auf dem „NRW-Tag Bielefeld 2014“ zwei industriegeschichtliche Modelle von Friedrich Wilhelm Schlottmann.








Am 26. Juni wurde der 52. Ennepetaler Heimatbrief 2013 im Industrie-Museum vorgestellt.

Am 21.Juni 2014 fand zum ersten Mal das Projekt "Zinngießen für Mädchen und Frauen" im Industrie-Museum statt. Hierzu konnten 18 Teilnehmerinnen begrüßt werden. Gegossen wurden diesmal keine Zinnsoldaten, sondern z. B. Engel. Die Hagener Künstlerin Mechthild Schiehold gab Unterstützung bei der Gestaltung der Figuren und bei ihrer Zusammenstellung. Dieses Projekt wurde im Rahmen des Wettbewerbs "Junges EN" der AVU gefördert. Hier einige Impressionen dieses gelungenen Tages:
 
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-01.jpg
Historische Zinngieß-Formen
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-02.jpg
Zinngießen von Hand
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-03.jpg
Bemalen der Zinnfiguren
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-04.jpg
Zinnfiguren
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-05.jpg
Zinnfiguren
IME-Zinngiessen-2014-06-HB-06.jpg
Zinnfiguren

 
 


Bild "Aktuelles:Industrie-Museum-Museumstag-2014-HL.JPG"Wie viele andere Museen in Deutschland und weltweit beteiligte sich auch das Industrie-Museum Ennepetal am Sonntag den 18. Mai 2014am Internationalen Museumstag. Um 11 Uhr eröffnete Prof. Dr. Reinhard Döpp, der Vorsitzende des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V. und der Stiftung Industrie-Kultur Ennepetal, den Tag mit einer kurzen Ansprache. Er ging dabei auf das diesjährige zentrale Motto des Museumstages “Sammeln verbindet” ein und erinnerte daran, dass Sammeln neben dem Jagen eine der ursprünglichen menschlichen Tätigkeiten war, um das Überleben zu sichern. Heute deckt die Menschheit ihren Bedarf überwiegend aus industrieller Produktion, deren lange Tradition im Museum lebendig erhalten wird. Anita Schöneberg, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal, betonte in ihrem Grußwort, dass viele Ennepetaler Bürger im privaten Rahmen leidenschaftliche Sammler sind. Für große Sammlerstücke wie alte Maschinen benötigt man jedoch ein Museum. Frau Schöneberg dankte den Ehrenamtlichen des Museums für ihr Engagement und zeigte sich zuversichtlich, dass auch der neu gewählte Stadtrat das Museum aktiv unterstützen wird.
Anschließend hatten die Besucher Gelegenheit, ausgewählte Sammlungen des Museums in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

Am 16. Mai 2014 besuchte eine Gruppe der Caritas Hagen das Industrie-Museum. Unter fachkundiger Anleitung betätigten sich die Besucher in der Vorführ- und Mitmachgiesserei.

Am 4. Mai 2014 fand wieder ein Tag der offenen Tür statt. Der Oldtimertreff hatte diesmal den Schwerpunkt Cabrios - passend zum schönen Frühlingswetter.

Am 10. April 2014 trafen sich die Mitglieder des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V. zur Jahreshauptversammlung.

Am 7. April 2014 stellte Prof. Reinhard Döpp das Konzept des Industrie-Museums auf einer öffentlichen Veranstaltung der Ennepetaler FDP im Museum vor.

Der 1. Tag der offenen Tür nach der Winterpasue am 6. April 2014 war ein voller Erfolg. Die Beteiligung am Oldteimer-Treff mit dem Schwerpunkt "Borgward-Fahrzeuge und Kübelwagen" war so groß, dass ein benachbartes Gelände zusätzlich genutzt werden mußte. Erstmals in Aktion war der neue Schmiede-Arbeitsplatz.

 
Industrie-Museum_THL_00050.jpg
 
Industrie-Museum_THL_00060.jpg
 
Industrie-Museum_THL_00130.jpg
 
Industrie-Museum_THL_00140.jpg
 
Industrie-Museum_THL_00150.jpg
 
Industrie-Museum_THL_00200.jpg
 

 
 

Rechtzeitig zur Saisoneröffnung wurde Anfang April 2014 unser aktualisiertes Faltblatt fertig.

Am 27. März 2014 hielt Dr.-Ing. Hans Schlingloff aus Brühl im Industrie-Museum Ennepetal einen Vortrag zu den Eigenschaften von Formsanden und Bindemitteln.

Am 23. März 2014 wurde Prof. Dr. Reinhard Döpp für sein Engagement für das Industrie-Museum durch den CDU Stadtverband Ennepetal mit dem Titel "Fuchs des Jahres" geehrt.

Bild "Aktuelles:Industrie-Museum-Schlottmann-HB.JPG"Am 22. März 2014 übergab Friedrich Wilhelm Schlottmann, Ehrenmitglied des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V., dem Industrie-Museum das von ihm neu geschaffene Modell einer Friktionspresse. Die feierliche Übergabe erfolgte in Anwesenheit von Dr. Arnim Brux, Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, und von Wilhelm Wiggenhagen, Bürgermeister der Stadt Ennepetal. In kurzen Grußworten würdigten beide Politiker die Verdienste von Herrn Schlottmann für die Aufarbeitung der heimischen Industriegeschichte. Das neue Exponat wird Teil der Ausstellung mit Modellen von Herrn Schlottmann.

Am 10. Februar 2014 hielt die SPD-Ratsfraktion eine öffentliche Sitzung im Industrie-Museum Ennepetal ab, zu der auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren, um sich über die Arbeit und die aktuellen Pläne des Museums zu informieren. Bürgermeister-Stellvertreterin Anita Schöneberg und SPD-Fraktionsvorsitzender Volker Rauleff sicherten dem Vorhaben, die Stadt Ennepetal enger in das Museum einzubinden, ihre Unterstützung zu. Teilnehmer war auch der Ennepetaler Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, der dem Kuratorium der Stiftung Industrie-Kultur Ennepetal angehört.

Bild "Rückblicke:Giesserei_01_2014-Foto-des-Monats-klein.jpg"Die Fachzeitschrift GIESSEREI widmete in Ausgabe 1/2014 dem Industrie-Museum Ennepetal ihr "Foto des Monats".

Hier finden Sie einen Auszug aus dem Heft.






Am 20. Januar 2014 besuchten der Ennepetaler Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und die CDU-Ratsfraktion das Industrie-Museum Ennepetal. Die Politiker informierten sich über die Arbeit der Stiftung Industrie-Kultur Ennepetal und des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V. Anlaß des Besuches war die geplante Beteiligung der Stadt Enneptal an der Stiftung Industrie-Kultur zur langfristigen Sicherung des Museums.