Das Industrie-Museum Ennepetal bewahrt das industrielle Erbe unserer Region - ein Projekt der Stiftung Industrie-Kultur Ennepetal und des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V.


Bild "Das Museum:Logo_neu_2013.jpg" Ein wesentliches Ziel des Museums ist, als Ort des Mitmachens Technik lebendig darzustellen, besonders für Gießen und Schmieden, aber auch die Bergbaugeschichte der Region und die spanenden Fertigungsverfahren. Diese Zielstellung kommt auch im Logo des Industrie-Museums zum Ausdruck, das alle Arbeitsschwerpunkte symbolisch unter dem Shed-Dach des Museumsgebäudes vereint.

Wir suchen ehrenamtliche Helfer für praktische und verwaltende Tätigkeiten!
Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten, sich bei uns einzubringen!

Öffnungszeiten

Aktuell ist das Museum nur an den ersten Sonntagen in der Monaten April bis November (11 bis 17 Uhr) sowie am Tag des offenen Denkmals und am Internationalen Museumstag geöffnet. Daneben sind Besichtigungen nach Absprache für Gruppen möglich.

Termine:


8. Dezember 2018 ab 17 Uhr im Industrie-Museum Ennepetal
Traditionelle Barbara-Feier des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V.

7."Kreativer Weihnachtsmarkt" im Industrie-Museum
am 15. Dezember 2018 von 13 bis 20 Uhr und
am 16 Dezember 2018 von 11 bis 17 Uhr.
Es erwarten Sie viele Stände mit kreativen Geschenkideen von ausgewählten Anbietern und ein weihnachtliches Angebot an Speisen und Getränken.


An jedem Donnerstag (ausgenommen Feiertage und Donnerstage vor Feiertagen) treffen sich ab 17 Uhr die Mitglieder und Freunde des Förderkreises im Schieferhaus. Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen!

Weitere Termine

Ab sofort und noch bis zum 15. Oktober 2018 können sich interessierte Anbeiter von kulinarichen Ständen für den 7. Kreativ-Weihnachtsmarkt am 15. und 16. Dezember 2018 im Industrie-Museum bewerben. Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie unter Kreativ-Weihnachtsmarkt 2018.

Aktuelles


Am 20. November 2018 fand im Haus Ennepetal der Film- und Vortragsabend des Förderkreises Industriekultur Ennepetal e. V. statt. Auf dem Programm standen

  • der Film "Takt der Arbeit" von Horst Groth über ein Projekt der Grundschule Wassermaus im Krenzer Hammer
  • der Film "Meine Tante Elisabeth" von Horst Groth über die Ennepetaler Künstlerin Elisabeth Altenrichter-Dicke
  • die Uraufführung des Films "Faszinierende Unterwelt" von Horst Groth über die Erforschung der Klutert- und der Bismarck-Höhlen
und der
  • Vortrag "Bergbau- eine Ära geht zuende" der Ennepetaler Künstlerin Brigitte Schäfer

Zum Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 stellte die Ennepetaler Künstlerin Brigitte Schäfer im Industrie-Museum interessierten Besuchern ausgewählte Malereien und Fotografien mit Bezug zur Industriekultur vor. Anhand der Werke erläuterte sie die sozialpolitischen und zeitgeschichtlichen Hintergründe der Künstler und ihrer Motive. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Museums.

Am 22. März 2018 trafen sich die Mitglieder des "Arbeitskreises Museum - Frauen in der Industriegeschichte" im Café des Industrie-Museums. Besprochen wurden u. a. Möglichkeiten der Darstellung des Alltagslebens der Familien und Frauen der ehemaligen Giesserei-Arbeiter im Industrie-Museum.

Der in Zusammenarbeit mit der SIHK Hagen entwickelte zweitägige Prüfungsvorbereitungskurs „Herstellen eines Gussstücks mittels Handmodells“ fand erstmalig am 5. und 6. Februar 2018  mit ca. 11 Teilnehmern aus namhaften Unternehmen im Industrie-Museum Ennepetal statt. Er soll in jedem neuen Ausbildungsjahr wiederholt werden.Weitere Informationen unter Außerschulischer Lernort

Weitere Berichte finden Sie unter Rückblicke

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier.